CHRISTA ABEL

         
                                                                                                                     
Die Segel neu setzen...... die Zeit ist reif !

DIE AKZEPTANZ- und COMMITMENT THERAPIE (ACT)

Das Ziel:  "Ein reiches und erfülltes Leben führen, trotz Unvollkommenheit Schmerz und Leiden, die existentiell und unausweichlich zu unserem Leben dazugehören"

Die Akzeptanz-und Commitment- Therapie (ACT-  Therapie; ausgesprochen, wie das englische Wort "act") gehört zu den verhaltenstherapeutischen Therapiekonzepten der neueren Form.  Das übergeordnete Ziel dabei ist die Förderung der sogenannten "psychischen Flexibilität". Quälende Gedanken, Ängste, Sorgen, schlechte Gewohnheiten – vieles kann uns das Leben schwer machen. Die ACT-Therapie unterstützt Menschen dabei, eine größere psychische Flexibilität zu entwickeln und ein aktives und erfülltes Leben zu führen. Dabei gilt es, unerwünschte Gefühle und Gedanken nicht zu bekämpfen, sondern sie zu akzeptieren und ihnen dadurch ihre häufig zerstörerische Macht zu nehmen. 

ACT wird bei einer Reihe von Störungen und Problemen sehr erfolgreich angewendet. ( z.B. bei Angststörungen; Depressionen; chronischen Erkrankungen, Suchtverhalten etc.)  Achtsamkeit- und Achtsamkeitsübungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Therapie.

Quellen: https://www.psychotherapie-coaching.org;


https://de.wikipedia.org/wiki/Akzeptanz-_und_Commitmenttherapie